Erste-Hilfe-Kurse für
ehrenamtliche Mitarbeiter


Ab Oktober 2020 sollte es in der Kreuzkirche 2 Erste-Hilfe-Kurse
(je 2 Abende à 4 Stunden) für ehrenamtlich Mitarbeitende geben,
da es laut Arbeitsschutzgesetz erforderlich ist, dass in jeder
Gemeindegruppe mindestens ein Ersthelfer ausgebildet sein
soll.
Mitte Juli konnte nun der erste Kurs mit 13 Teilnehmern beendet
werden. Es war sehr interessant und wir haben viel darüber
gelernt, wie man bei Unfällen richtig helfen kann; auch an
einem Defibrilator haben wir uns versucht. Am meisten Spaß
hatten wir dabei, die unterschiedlichsten Verbände anzulegen.
Zum Abschluss bekam jeder Teilnehmer eine Urkunde, die ihn als betrieblichen Ersthelfer
ausweist.
Am 16. und 25. August (jeweils von 17.00 Uhr bis 21.00 Uhr) wird es einen zweiten Kurs geben, zu dem sich ehrenamtlich in Gruppen Mitarbeitende im Gemeindebüro anmelden können.
Telefon 02732 4382 oder mail: evkgkreuztal@web.de
Helma Gerlach

 


Endlich wieder Choose Life, und es tat sooo gut!

Lange mussten sie darauf warten, die Sänger*innen von Choose Life, um endlich wieder in Präsenz proben zu können.

Nach vielen Fragen, Telefonaten, Diskussionen und Vorbereitungen im Planungsteam stand ein Hygienekonzept, das Ordnungsamt war informiert, Kontaktlisten und ein QR Code zum Einchecken erstellt, der Chor per Mail informiert und Lieder ausgesucht.

Am 19. Juni war es endlich so weit. Bei strahlend blauem Himmel trafen sich 21 sehr gut gelaunte Sänger*innen (getestet, geimpft oder genesen) auf dem Parkplatz an der Kreuzkirche, um auf den vorgegebenen Sitzplätzen nach einem gemeinsamen Einsingen erst einmal mit einem bekannten Lied zu beginnen. Aber auch einige der neuen Stücke, die in den Onlineproben einstudiert wurden, durften nicht fehlen. Damit die Chormitglieder, die nicht bei diesen Proben dabei waren, die neuen Lieder kennenlernen konnten, wurden alle Einzelstimmen intensiv durchgearbeitet.

Die drei Chorleiter*innen Stefan Schöler, Kerstin Becker und Stefanie Werner nahmen Rücksicht auf alle und steckten mit ihrer Begeisterung an, so dass vier alte und fünf neue Lieder rund um die Kirche erklangen.

Es hat einfach nur Spaß gemacht. In einer kurzen Pause war unter Einhaltung der AHA Regeln Zeit zum gegenseitigen Austausch. Nach knapp drei Stunden waren sich alle einig: „Es tat sooo gut!“. Nun hoffen alle, dass die Inzidenzwerte niedrig bleiben, damit wir auch in Zukunft weiter in Präsenz proben können.

 

 

 

 

 

 

 

 

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   





Diese Webseite nutzt Cookies − auch von Drittanbietern − zur Bereitstellung, Nutzung und Optimierung unserer Dienste. Essentielle Cookies, die technisch notwendig sind, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren und die Webseite zu betreiben, dürfen wir ohne Ihre Einwilligung verwenden. Für den Einsatz aller anderen Cookies bitten wir Sie hiermit um Ihre Einwilligung. Informationen zu den eingesetzten Cookies finden Sie hier unter "mehr". Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern, indem Sie diese Cookie-Einstellungen erneut über unsere Webseite aufrufen. Verweigern             Akzeptieren